FAQ

DAS BRÜCKENFESTIVAL ABC

AFTERSHOW
In der Nacht von Freitag auf Samstag ab 00:00 findet jeweils in der Desi die offizielle Brückenfestival-After-Show-Party statt. Die Desi erreicht ihr vom Festivalgelände aus ganz einfach zu Fuß in der Brückenstraße 23.


ANREISE
Das Brückenfestival findet auf den schönen Nürnberger Pegnitzwiesen unter der Theodor-Heuss-Brücke statt und ist gut zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen.

 

Öffentliche Verkehrsmittel:

U-Bahn-Linien der U1 in Richtung Fürth

Haltestelle Maximilianstraße in Fahrtrichtung aussteigen und rechts halten.

Oben angekommen wendet ihr euch nach rechts und könnt dann bereits die Theodor-Heuss-Brücke sehen.

 

Straßenbahn-Linien Richtung Westfriedhof

Haltestelle Westfriedhof.

In Fahrtrichtung zu eurer Linken seht ihr die Theodor-Heuss-Brücke
BACKSTAGE
Am Backstage-Eingang werden Zugangskontrollen durchgeführt. Hinter den Kulissen wird gearbeitet oder sich auf den Auftritt vorbereitet. Wer also nicht zu den auftretenden Bands oder zum Personal gehört, darf nicht in den Backstage- und Helferbereich. Punkt.

 

BEGINN
Freitag: 18.00 Uhr (Einlass 17:30), Samstag 14:30 Uhr (Einlass 14:00 Uhr). Kommt bitte unbedingt zeitig: Das Programm ist zu allen Uhrzeiten fantastisch und alle KünstlerInnen haben es definitiv verdient, das ihr sie euch anseht und anhört!
BETRUNKEN AUTO FAHREN GEHT GAR NICHT!

Nicht nur weil es gefährlich und unverantwortlich ist, solltet Ihr Euer Auto stehen lassen, bzw. nur nüchtern fahren. Seid vernünftig: Auf Taxi ausweichen, zu Fuß, mit dem Fahrrad öder den öffentlichen Verkehrsmitteln!

 

BEWERBUNGEN / BAND-ANGEBOTE

Ihr seid eine Touragentur und habt Künstler für das Brückenfestival anzubieten? Ihr seid eine Band und möchtet beim Brückenfestival auftreten? Fein. Bewerbungen werden ab September/Oktober für das jeweilige Festival im folgenden Jahr angenommen. Wir freuen uns über Bewerbungen per E-Mail mit aussagekräftigen (!) Links zu Band-Websites, youtube, vimeo o.ä.: an booking@bruecken-festival.de. Allerdings ist schon allein die mathematische Chance gering, im Festivalprogramm zu landen. Bis Januar/Februar gehen erfahrungsgemäß mehrere hundert Anfragen ein. Und das für nur ca. 10 Spielplätze. Darüber hinaus müssen die verschiedensten Kriterien bedacht werden, damit ein musikalischer „Flow“ entsteht. Mehr Rock oder mehr Ruhiges, mehr Modernität oder mehr Old-School, mehr Englisch- oder Deutschsprachiges etc. Und ihr könnt uns glauben, wir wissen das: jeder angebotene Künstler ist mindestens „einzigartig“, „die Musik in keine Schublade zu stecken“, „das Beste, was ihr je gesehen habt“, „nächstes Jahr zu groß für’s Brückenfestival“ oder zumindest in der Lage, „alle anderen Bands, die je beim Brückenfestival aufgetreten sind, durch die Wand zu spielen“. Ja, nee, ist klar. Glauben wir auch gerne. Aber wir können eben nicht 500 Acts oder mehr auftreten lassen. Punkt. Ist also nicht so einfach. Daher können wir immer nur besänftigen und sagen: bitte nicht böse sein, wenn nichts daraus wird. Und versucht bitte vorher, euch ein Bild vom musikalischen Charakter des Brückenfestivals zu verschaffen. Wir sind z.B. nicht gerade dafür bekannt, Death-Metalbands zu buchen und an Tribute-Bands und Kirmeskapellen haben wir auch kein Interesse. Falls wir Interesse daran haben, die von euch angebotenen Künstler zu buchen, melden wir uns: don’t call us, we call you. Wir können leider aus zeitlichen Gründen den nicht zum Zuge kommenden Bands keine Absagen schicken und keine unverlangt eingesandten Bewerbungen zurücksenden. Wir sind eine kleine Gruppe, die sich aus Selbstausbeutung speist. Mit anderen Worten: wir haben einfach wenig Zeit.  Danke für euer Verständnis.
DESIGN
Wir möchten die grafische Umsetzung unserer Festival-Idee jedes Jahr unterschiedlich gestalten. Uns ist es wichtig, dass es nicht jedes Jahr gleich aussieht und wir freuen uns hierfür jedes Jahr wieder über neue, interessante, tolle und innovative Ideen.

 

EHRENAMT

Das Brückenfestival wird komplett ehrenamtlich organisiert und durchgeführt. Das Festival finanziert sich zum größten Teil selbst aus den Getränkeeinnahmen der zwei Festivaltage und erwirtschaftet keinen eigenen Gewinn. Die Organisation übernehmen mehr als 100 junge Kultur- und Musikbegeisterte sowie professionelle Kulturschaffende ehrenamtlich. Sie opfern einen Großteil ihrer Freizeit und engagieren sich intensiv um das Brückenfestival in dieser Form für Alle kostenlos erlebbar zu machen.
EINTRITT
Das Brückenfestival ist ein Umsonst und Draußen-Festival, d.h. wir verlangen keinen Eintritt von euch. Unserer Idee dabei ist, eine Kulturveranstaltung mit individuellen Flair, tollen Künstlerinnen und Künstlern für Groß und Klein, Jung und Alt, Musikliebhaber, Flanierer, Kunstliebhaber, Partygänger, Tänzer, Festivalliebhaber, Interessierte – eben für alle zu ermöglichen. Hierfür opfern wir einen Großteil unserer Freizeit komplett ehrenamtlich und komplett unentgeltlich! Nichtsdestotrotz verursacht die jährlich wachsende, notwendige und vorgeschriebene Infrastruktur (Security, Tontechnik, Lichttechnik, Toiletten, Bühnen, Zelte, Stromversorgung, Transport uvm.) immense Kosten! Außerdem vertreten wir die Meinung, dass auftretende Künstler und Musiker eine angemessene Gage für ihre Kunst bekommen müssen. Bei uns spielt niemand für lau! Deshalb: Wir decken den Großteil der Finanzierung durch unseren Getränkeverkauf! Also: Kauft bitte unserer Getränke (wir bieten sie zu fairen Preisen an!) und unterstützt auf diese Weise ganz einfach eine Wiederauflage des Brückenfestivals auch im nächsten Jahr! Danke!


ENDE
Leider muss täglich um exakt  00:00 Uhr Schluss mit Musik sein – daher wird es ab dann keine DJ-Sets oder andere musikalische Darbietungen auf dem Festivalgelände mehr geben. Wir empfehlen euch unsere wundervollen Aftershowpartys im MUZClub und der Desi!
ESSEN
Es wird wieder jede Menge Tolles für das leibliche Wohl auf dem Festivalgelände angeboten werden! Für jeden ist etwas dabei!
FEUER & GRILLEN

Offenes Feuer auf dem Festivalgelände ist strengstens untersagt, auf Zuwiderhandlung erfolgt Platzverbot! Das ist KEIN SCHERZ! Handelsübliche Grills und Kochgerätschaften (Holzkohle, Gas, Campingkocher) sind erlaubt, nur offenes Feuer auf der Wiese nicht. Nach den letztjährigen Erfahrungen wird es euch leider nicht erspart bleiben, auch mit Feuer-/Sicherheits-Patrouillen auf der Wiese leben zu müssen. Die sind aber, wie alle Securities beim Brückenfestival, äußerst umgänglich und nett. Außer, ihr macht offenes Feuer….
FLAIR

Jedes Jahr verwenden wir viel Zeit und Herzblut darauf, dem Brückenfestival unter der Theodor-Heuss-Brücke einen individuellen, schönen und einladenden Charakter zu verpassen. Trotz der erfolgreichen Entwicklungen, sucht man deshalb vergeblich nach den mehrheitlich üblichen Festivalacts und Promolawinen wie man sie von einschlägigen Großveranstaltungen kennt. Stattdessen wird auf ein individuelles und entspanntes Flair Wert gelegt, alles ehrenamtlich organisiert, sechs Tage lang mit freiwilligen Helfern aufgebaut und aufgeräumt, die Verkaufsstände mit regionalen Lieferanten bestückt sowie Platz für die Präsentation von kleinen, regionalen Vereinen, Kunsthandwerk und anderen Kulturschaffenden geboten. Wir wünschen uns auch weiterhin ein nettes Miteinander an zwei Tagen und sind sehr froh, dass die Veranstaltung ihr friedliches und offenes Flair bewahrt! Wir wünschen uns, dass das so bleibt!
FOTOS, VIDEO- UND AUDIOAUFNAHMEN (PROFESSIONELL)

Wer mit professioneller Ausrüstung (Spiegelreflex, Digitalkameras mit Wechselobjektiven o.ä.) fotografieren möchte, der wende sich bitte im Vorfeld zwecks Presse-Akkreditierung an presse@bruecken-festival.de (bitte mit Presse-Nachweis bzw. Bestätigung der auftraggebenden Redaktion). Wir sind als Veranstalter seitens der Bands, ihrer Managements und Touragenturen vertraglich verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass keine Fotos, Audio- und Video-Aufnahmen von den Konzerten außerhalb im Vorfeld vertraglich fixierter Absprachen gemacht werden. Alle Besucher, die mit nicht-professioneller Ausrüstung für ihren privaten Gebrauch fotografieren möchten, dürfen dies selbstverständlich gerne tun.

FREMDGETRÄNKE

Jeder kennt es…Selbstgebrachtes schmeckt natürlich und ist darüber hinaus eine kostengünstige Sache…aber nochmal: Das Brückenfestival finanziert sich zum größten Teil aus den Erlösen aus dem Getränkeverkauf! Bitte verzichtet deshalb auf Fremdgetränke und kauft bei uns! Ihr zahlt keinen Eintritt und die Getränkeinnahmen tragen das Festival. Danke!
GEKÜHLTE GETRÄNKE

Wir bieten euch auf dem Festivalgelände ein umfangreiches Angebot an Getränken zu fairen Preisen an und unternehmen große Anstrengungen das Angebot für wirklich jeden attraktiv zu gestalten. Es gibt zwei große Verkaufsstände in der Mitte des Festivalgeländes, einen extra Stand für Wein und Hochprozentiges, ein Cocktailzelt, in dem es tagsüber auch Kaffee zu bekommen gibt, und den bewährten Schanzenbräu-Stand. Die Getränkeeinnahmen finanzieren dieses Festival! Bitte kauft deshalb die Getränke an den offiziellen Stellen und verzichtet auf Mitgebrachtes! Es ist für alle etwas dabei…glaubt uns!
KINDER/JUGENDSCHUTZ
Kinder dürft Ihr natürlich gerne mitbringen. Bitte achtet allerdings auf einen angemessenen Hörschutz für eure Sprösslinge! Laute Musik kann für Kinder wirklich ungesund sein! Leider haben wir keinerlei Möglichkeiten, Euch Baby-Wickelräume oder Ki-Ta-ähnliche Einrichtungen zur Verfügung zu stellen. Aus Gründen des Jugendschutzes haben Jugendliche unter 16 Jahren selbstverständlich ausschließlich in Begleitung von Erziehungsberechtigten Zutritt zum Festivalgelände.
KINDERSPIELGERÄTE
Für die lieben Kleinen werden am Samstag wieder Kinderspielgeräte aufgestellt. Von uns und dem Nürnberger Spielmobil gibt es ein tolles Spieleangebot. Die Kinderspielgeräte sind im Übrigen genau das: für Kinder!
LÄRM
Da wir im schlechtesten Fall mit Unverständnis unserer Nachbarn rechnen, möchten wir Euch inständig bitten, An- und Abreiselärm in der Umgebung in Grenzen zu halten. Danke für Eure Rücksichtnahme. Wir selbst unternehmen jedes Jahr neue Anstrengungen die Lautstärke für die Anwohner des Festivals so gering wie möglich zu halten. Das Brückenfestival ist zu einer festen Einrichtung geworden, aber nur wenn alle aufeinander Rücksicht nehmen, ist eine Wiederholung möglich!
LANGFINGER
Werbebanner unserer Sponsoren, Festival-Aufbauten etc. sind keine Souvenirs. Jeder Diebstahl wird von uns zur Anzeige gebracht. Als legale Mitbringsel empfehlen wir gern unseren Festival-Merchandise und natürlich Tonträger.
MERCHANDISING
Der offizielle Verkauf von Band- und Brückenfestivalmerchandise findet an dem hierfür vorgesehen Merchandise-Stand (direkt hinter der großen Mischpult-Zelt) statt. Auf dem Festivalgelände findet ihr zudem noch tolle, weitere Stände, an denen ihr vieles vieles Schöne mehr erwerben könnt.
MOTTO
Muss man nicht kommentieren, steht für sich.
MÜLL
Bitte entsorgt den Müll, den Ihr mitgebracht habt, auch ordentlich. Auf den Pegnitzwiesen und an den benachbarten Wohnstraßen freut sich niemand über achtlos fortgeworfenen Unrat. Auf dem Festivalgelände stehen reichlich Möglichkeiten zur Müllentsorgung bereit. Bitte benutzt diese auch. Vielen Dank!
OHRSTÖPSEL
Zum Schutz empfindlicher Gehörgänge gibt es an Merchandising- und Getränkeständen Ohrstöpsel günstig zu erwerben.
PARKEN
Im Umfeld des Brückenfestivals gibt es ausgewiesene Pakrplätze…aber eben nicht unendlich viele! Öffentliche Verkehrsmittel, Fahrrad oder ein Spatziergang ist sowieso entspannter…glaubt uns! Und Nein (!) auf der Festivalwiese geht parktechnisch gar nichts: Wer dort parkt, wird abgeschleppt. Erst recht tabu sind der Fahrrad- und Fußweg entlang des Pegnitzgrundes. Dort wird rigoros abgeschleppt werden. Bitte seid so gut und versucht erst gar nicht, den Fahrradweg etc. zu beparken. Bitte nur in vorgebenen Parkplätzen parken und auf keinen Fall mit dem Auto zu Festivalgelände fahren (Anlieferer und auftretende Künstlern sind nachvollziehbar eine Ausnahme und außerdem müssen behördlich bindend vorgeschriebene Rettungswege und Feuerwehrzufahrten in Eurem eigenen Interesse frei bleiben).

PROGRAMM

Ziel ist es, für ein breites, kulturoffenes Publikum spartenübergreifende und handverlesene Kulturformate abseits von Mainstream und Musikcharts mit viel Liebe zum Detail zu gestalten. Das Brückenfestival will sich dabei bei keiner bestimmten Szene anbiedern, sondern versteht sich als unabhängig offen und vor allem spartenübergreifend. Wir erlauben uns auch nicht jedem Musiktrend nachrennen zu müssen. Der Fokus des Festivals ist ganz klar auf Musik gerichtet, will sich anderen Spielarten der Popkultur dabei aber öffnen: Poetryslams, Visual Arts, Mode, bildende Kunst, Vernetzung uvm.

SPONSOREN
Das Brückenfestival finanziert sich (wie oft, haben wir das eigentlich in dieser Broschüre schon erwähnt?) zum größten Teil aus den Getränkeeinnahmen. Nichtsdestotrotz helfen uns jedes Jahr Sponsoren und Unterstützer die umfangreichen und finanziellen Planungen zu entspannen. Mit ihrem Beitrag, ermöglichen sie uns, das Brückenfestival frühzeitig, nachhaltig und sicher planen zu können (wir müssen jedes Jahr in Vorleistung gehen!). Wir bedanken uns deshalb ausdrücklich bei den diesjährigen Unterstützern des Brückenfestivals für ihr Engagement und Entgegenkommen:

Hauptsponsor: Stabilo

Unterstützer:   Sparkasse Nürnberg, Pave, Brochier-Stiftung, Stadt Nürnberg, Bezirk Mittelfranken, Weissenohe Klosterbrauerei, Schanzenbräu uvm.

Präsentatoren: Curt-Magazin, Byte FM, Radio Z uvm.

 

STÄNDEANGEBOT

Wir freuen uns wieder auf ein tolles Ständeangebot u.a. mit orientalischer Kleidung, Buttons zum selbermachen, peruanischen Schmuck, asiatischen Schmuck, Platten im Originalzustand und Lampen, Uhren und Schalen aus LPs, Kinderklamotten, selbstgestaltete Flachmänner, Massagestand, Hängemattenstand uvm.

 

STREET-TEAM

Sei Teil des Brückenfestival-Street Teams! Um wieder Brückenfestival-Plakate und Flyer in Nürnberg und dem mittelfränkischen Umland verteilen zu können, bitten wir um deine Mithilfe. Wenn du in deinem Kiez, an der Uni, im Plattenladen oder der Kneipe deines Vertrauens, bei Konzerten oder Festivals Flyer auslegen und Plakate aufhängen möchtest, schicke bitte eine E-Mail an presse@bruecken-festival.de, mit dem Betreff  „Brückenfestival – Street Team“, deiner postalischen Adresse und der Anzahl von Postern und Flyern, die du benötigst. Selbst 50 oder weniger Flyer und einige Poster pro Helfer können schon sinnvoll sein. Mal abgesehen von unserem Dank, der euch ewiglich sicher ist, werden unter allen Street Team-Mitgliedern drei CDs verlost. Dazu haben wir mit vielen Festivals in der Umgebung bestehende Kooperationen und können euch so einen Gästelistenplatz als Gegenleistung für eure Unterstützung vor Ort anbieten (natürlich nicht unbegrenzt…ist ja klar!). Gerne dürft ihr uns natürlich auch unterstützen, indem ihr Brückenfestival-Neuigkeiten im Netz postet, über Facebook usw. verbreitet etc. Wir zählen auf euch. We love you!

TAXEN
Stehen ausreichend zur Verfügung. Einfach ein kurzer Telefonanruf bei der Nürnberger Taxi-Zentrale unter 0911-19410.
TOILETTEN-SPENDE

Die Anzahl der angemieteten portablen Toiletten wurde auch dieses Jahr nochmals erhöht. Auf dem Festivalgelände werden deshalb zusätzliche Toilettenkabinen aufgestellt. Verschont bitte die umliegende Landschaft. Danke. Erstmalig bitten wir euch deshalb dieses Jahr um eine kleine Spende, bei der Benutzung. Diese ist selbstverständlich freiwillig und fließt (hahaha) direkt in die Finanzierung der Infrastruktur des Brückenfestivals. Ihr wisst also worum es geht!

UNTERSTÜTZUNG

Das Brückenfestival wird ehrenamtlich und unentgeltlich organisiert und durchgeführt. Um die umfangreichen Vorbereitungen, Auf- und Abbauten, den Getränkeverkauf und vieles vieles mehr stemmen zu können, freuen wir uns deshalb immer über helfende Hände. Wenn ihr als Lust habt Teil der überaus netten Festivalfamilie zu werden und euch vorstellen könnt bei uns mitzuhelfen, freuen wir uns wie dolle! Claudia und Maren (beides wundertolle und nette Menschen!) erreicht ihr unter helfer@bruecken-festival.de. Mit ihnen findet ihr sicher eine Möglichkeit euch zu engagieren…egal wie! Vielen lieben Dank!
WETTER
Das Wetter wird sicher gut. Sonnenschein ist fest bestellt! Bei Regen findet das Fest selbstverständlich trotzdem statt und unter unserer Lieblingsbrücke wir keiner nass!
ZUGABEN
Es ist ein Kreuz mit den Zugaben: Oft schon wurden wir gefragt, warum denn Band X eine Zugabe habe spielen dürfen, Band Y aber nicht. Es ist ganz einfach: Jede Band bekommt von uns Wochen vor dem Auftritt eine Maximaldauer mitgeteilt. Diesen zeitlichen Rahmen kann die Band ganz nach eigenen Wünschen ausfüllen. Ob nun mit oder ohne Intro, ob mit Zugabe oder als eine durchgehende kompakte Show – das bleibt völlig den Musikern überlassen. Es ist allein ihre Entscheidung. Spielen sie eine durchgehende Show ohne Zugabe, sind aber am Zeitmaximum angelangt, können wir ihnen keine Zugabe mehr gestatten. Egal, wie ärgerlich das für uns und das Publikum sein mag. Dadurch, dass die Einstellung der Musik ab Mitternacht behördlich bindend vorgeschrieben ist, können wir leider keine Ausnahmen machen. Falls wir in den Umbaupausen oder durch kürzere Auftritte Zeit herausholen, so kommt diese natürlich den danach auftretenden Bands zugute.

Comments are closed.